Neue Herausforderungen durch die weltweite Corona Pandemie, die wir bisher gut gemeistert haben. Neuinvestitionen in eine weitere 7-Achs-Werkzeugschleifmaschine und einer CNC-Drehbank.

Der Sohn Stefan Schneider übernahm zum 01.01.2000 die Geschäftstätigkeit.
Die Produktionsflächen wurden durch einen Anbau erweitert. Zusätzliche Anschaffung und Erweiterung des stets modernen Maschinenparks. Die Produktion konnte wesentlich gesteigert werden, zusätzliche Ergänzung unseres Spektrums durch die Möglichkeit PKD zu schleifen. Auch der Personalstamm wurde weiter aufgestockt und ist seitdem fast konstant.
Bestehen unseres 50-jährigen Firmen-Jubiläums, welches durch einen Ausflug mit der gesamten Belegschaft nach Köln entsprechend gefeiert wurde.
Im Dezember 2019 verstarb unser Seniorchef Fritz Schneider im Alter von 80 Jahren. 

Erwerb des Grundstücks Darmcher Grund in Meinerzhagen und Umzug an den heutigen Standort. Weitere Modernisierung und Aufstockung des Maschinenparks, u.a. eine Studer Rundschleifmaschine und eine Fünf-Achsen Werkzeugschleifmaschine.
Die Belegschaft ist auf 10 gewerbliche Mitarbeiter, eine kaufmännische Mitarbeiterin und eine technische Zeichnerin angewachsen. Zum Jahresende 1999 trat Herr Fritz Schneider nach 30-jähriger Tätigkeit als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter zurück, blieb aber weiter beratend im Unternehmen tätig.

Weitere Anschaffung von Maschinen, unter anderem die erste UW1 der Fa. Saacke, die mit der Möglichkeit des Nassschleifens ausgerüstet wurde. Stefan Schneider trat als Technischer Angestellter in das Unternehmen ein.

Erweiterung des Maschinenparks durch eine optische Profilschleifmaschine PeTeWe PFS3, der ersten Werkzeugschleifmaschine Saacke UW1, sowie einer Drehbank und Fräsmaschine. Gleichzeitig wuchs die Belegschaft auf fünf gewerbliche Mitarbeiter an. Es wurde mit der Herstellung von rotationssymetrischen Werkzeugen aus HSS/HSCO begonnen. Umzug nach Müllenbach (Marienheide).

Am 01.09.1969 gründete Fritz Schneider in einer alten Postgarage zu Dannenberg (Marienheide) die Fritz Schneider Präzisionswerkzeugfabrik. Das Ziel des Unternehmens war es Stechwerkzeuge für die spanabhebende Fertigung zu produzieren. Begonnen wurde mit einer gebrauchten optischen Werkzeugschleifmaschine.

Wir rufen Sie zurück: Geben Sie uns Ihre Telefonnummer, wir rufen kostenlos zurück!
Ihr Name wird benötigt
Ihre Telefonnummer wird benötigt
Vielen Dank für Ihre anfrage, wir rifen Sie schnellstmöglich zurück.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.